Startseite

Wir bauen unsere homepage um. Wir bitten um etwas Geduld, es braucht seine Zeit, bis alles richtig eingeordnet ist.
Der Shop ist noch in Vorbereitung. Für Bestellungen schreiben Sie uns unter
order@edition-falkenberg.de oder rufen Sie uns an:
04261 – 96 19 732

Soeben erschienen:
Interpreten-Portrait I
Rencontre européenne  –  Europäische Begegnung

MICHEL CHAPUIS joue JACQUES BOYVIN
HARALD VOGEL spielt GEORG BÖHM
Weitere Infos unter der Kategorie CDs.
CD, 16.99 €, Jewelcase

 

 

Jetzt lieferbar:
Eine Walfangreise auf der Walter Rau 1938/39

Taschenbuch, 160 Seiten, 138 Abbildungen, 17 x 22 cm

»Die Leser sollen sich mit Opas Tagebuch in die Zeit zurückversetzen, sich gedanklich auf das Schiff begeben, sechs Monate einen Alltag erleben, in dem es in erster Linie um Walfang, aber auch um Kameradschaft und Zeitgeschichte geht. Mein Opa schildert ungefiltert und ungeschönt das blutige Handwerk auf einem Walfangschiff, wie es damals gang und gäbe war. War das zu der Zeit noch gesellschaftlich akzeptiert, soll die Rückschau auf diese Zeit aus heutiger Sicht den Leser dafür einnehmen, welche beeindruckenden Tiere Wale sind und dass es sich lohnt, für ihren Fortbestand zu kämpfen.«

Neu: jetzt lieferbar:
Worpswede – Kunst und Kunsthandwerk der Künstlerkolonie heute
112 Seiten, 20 x 20 cm, Softcover, 9,90 Eurocover_worpswede.indd
Die Künstlerkolonie Worpswede hat sich durch die aktuelle Kunst der hier ansässigen Kunstschaffenden stets aufs Neue entfalten können. Das vorliegende Künstlerverzeichnis dokumentiert mit über 100 Künstlerinnen und Künstlern sowie Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern ein vielfältiges Bild der schöpferischen Qualität im heutigen Worpswede. Der umfangfreiche Katalog umfasst die Bereiche der bildenden Kunst und des Kunsthandwerks wie Malerei, Grafik, Bildhauerei, Objektkunst, Keramik, Fotografie, Intarsienarbeiten, Weberei, Schmuck-, Glas- und Textil-Design. Mit der informativen Publikation zeigt die traditionsreiche Künstlerkolonie ihr modernes, zeitgenössisches Gesicht.

Neu: jetzt lieferbar:17_brüggemann_cover.indd
Till Brüggemann: Einmal Chaos und zurück …
Wie der Rock ’n’ Roll über mich kam und nicht mehr losließ
Taschenbuch, 192 S., 14 x 22 cm, 14,90 Euro

Ein musikalisches Leben im Raum Hamburg–Bremen: erste »Gehversuche« auf der Blockflöte, in Kinder- und Kirchenchören bis hin zu Versuchen in Bandprojekten und bei Jam-Sessions. Der Autor (Jahrgang 1968) schildert autobiografisch, wie er zu seinem Spitznamen »Chaos« kam, warum er heute eher Sänger als Instrumentalist ist und und berichtet von vielen Erlebnissen aus der norddeutschen Musikszene.
Das Buch beschreibt den Traum vom Rockstar, wie Jugendliche ohne Internet und social networking funktionierten, wie Punk und NDW kamen und gingen, und was Pubertät und Adoleszenz mit Rockmusik zu tun haben, oder aber Liebeskummer mit Songwriting. Dass Hingabe und Herzblut nicht automatisch Erfolg und das große Geld bedeuten, ist dabei nur eine marginale Erkenntnis.
Stellvertretend für die Tausenden von Rockbands, die mit großem Enthusiasmus und Aufwand für kleines Geld immer weiter Mucke machen, steht diese Biografie.

Neu: jetzt lieferbar:
Kriminalroman von Elke Marion Weiß: Kopflos im Park

344 S., 22 x 14 cm, 16,90 Euro, Taschenbuch07_cover.indd

Zwei harte Brocken für den Bremer Kriminalkommissar Bodo Strehler: Ein Mord im idyllischen Bürgerpark und ein Fall tödlichen Cybermobbings halten ihn in Atem. Er bekommt es mit einem undurchsichtigen Zwillingspaar zu tun – und mit einer exzentrischen Autorengruppe, die sich selbst zerfleischt. Habgier, Rache, Neid? Mit Hilfe seiner krimibesessenen Ehefrau Inge gelangt er in Bremens literarische Szene und ins Auge eines Shitstorm. Gelingt es ihm auch, das Rätsel um den abgetrennten Schädel zu lüften?

 

 

Das neue Autorentalent aus Bremerhaven:
Jürgen Block: Die Heilungsreisenden

Taschenbuch, 192 S., 22 x 14 cm, 14,90 €, ISBN 978-3-95494-103-2, lieferbar

Anna und Berti wurden ganz schön vom Leben gebeutelt. Es gab gute Tage, sicher.
Aber schlechte04_cover_heilungsreisende.indd gab es auch, und das nicht zu knapp. Aber gleich von schlechtem Leben reden? Nö. Weil, Anna und Berti haben sich den Humor bewahrt, wie eine eiserne Ration oder wie eine Kostbarkeit. Denn in Anna rumort wieder der Krebs – Krebs mit allem Pipapo. Kurzentschlossen wählt Anna statt OP-Schlachtbank einen Spontan-Urlaub. So zuckeln sie kreuz und quer durch die Weltgeschichte und erleben Abenteuer, von denen sie früher nicht einmal zu träumen wagten.

Der Roman »Die Heilungsreisenden«, der von einem tapferen Ehepaar handelt, verlangt ebenso tapfere Leser, die sich trauen, sich auf ein berührendes und etwas anders erzähltes Leseabenteuer einzulassen.

Nimm Platz! Bankgeschichten aus Bremen04_cover_bankgeschichten.indd

Taschenbuch, 156 Seiten, 12 s/w Abbildungen, 14,90 €,
ISBN 978-3-95494-105-6

Bremer Autorinnen und Autoren laden zum Lesen ein – auf Bremer Bänken an verschiedenen Orten Bremens (Geodaten sind angegeben).
Natürlich kann man die skurrilen, nachdenklichen, spannenden und fantastischen Bank-Geschichten auch auf dem heimischen Sofa lesen. Aber direkt am Ort des Geschehens, beispielsweise auf einer Bank an der Schlachte einem Gorilla zu begegnen, auf der Emmabank im Bürgerpark in die vierziger Jahre zu tauchen, unter einer Parkbank in Walle einen Schatz zu vermuten, oder auf einer Bank etwas über Heini von der Müllhalde zu erfahren, ist schon etwas anderes!
.

Jetzt neu: Orgel Portrait III
Harald Vogel spielt: Örgryte New Church in Göteborg
North German Organ (2000)

01_booklet_göteborg_engl.inddDie Orgel ist eine Schnitger-Replik nach Hamburg-Jacobi und Lübeck-Dom.
Die größte Orgel in mitteltöniger Stimmung.
Harald Vogel spielt Werke von H. Praetorius,
J. Steffens, H. L. Hassler, A. Düben, S. Scheidt und H. Scheidemann.
16,99 €, Laufzeit 72:57 Min, ISBN 978-3-95494-072-1

 

Jetzt lieferbar – die Autobiografie von Jürgen Alberts:

Jürgen Alberts: Wilder Mann Lauf
Mein Leben in Romanen. Wege durch den Literaturdschungel

03_cover_wildermann.inddTaschenbuch. 292 Seiten, 22 x 14 cm, 14,90 Euro

Mein Leben in Romanen – dieser Untertitel der Autobiografie von Jürgen Alberts ist Programm. In seinem Vorwort schreibt er:
»Warum die Romane? Weil das die Zeit des Lebens gewesen ist, in der ich mir am nächsten war. Immer, wenn ich einen neuen Roman begonnen habe, konnte ich darin versinken. Die Stunden des Schreibens waren die besten des Tages. (Ein Hochgefühl, wenn etwas gelang – und keine Panik, wenn etwas misslang.)«

Erste Ideen, Recherchefreuden, Hintergründe, Entdeckungen, Schreibe-Lust, Reaktionen  –  immer rund um die fast 50 Romane, die Jürgen Alberts im Laufe von 45 Jahren verfasst hat – das bietet diese ungewöhnliche Autobiografie. Sie gibt zugleich einen Einblick in den »Literaturdschungel«, wie der Autor den literarischen Betrieb schon zu Beginn seiner Karriere genannt hat.

 

Gerda Engelbracht: Erinnerungsbuch für die Opfer der NS-Medizinverbrechen in Bremen08_cover_erinnerungsbuch.indd
Kleine Schriften des Staatsarchivs Bremen – Heft 53
252 S., 55 Abbildungen, Hardcover, Format 14,8 x 21 cm
19,90 Euro, ISBN 978-3-95494-102-5, lieferbar ab 27. Juli 2016

»Schrecklich, wenn ich mir vorstelle, dass ich vor ein paar Jahren
noch für mein ›Sein‹ und meine ›Verrücktheit‹ gemordet wurde.«
Eintrag im Gästebuch, Krankenhaus-Museum, 30.4.2016

Kranke und behinderte Menschen gehören zu den Verfolgten des Nationalsozialismus. Sie galten als Belastung für die deutsche »Volksgemeinschaft«. Bis zu 400.000 Menschen wurden ab 1934 gegen ihren Willen sterilisiert, mehr als 200.000 Menschen aus Heil- und Pflegeanstalten ermordet. Dies geschah inmitten der deutschen Gesellschaft, verantwortet von Psychiatern, Neurologen, Kinder- und anderen Fachärzten, von Verwaltungsfachleuten und Pflegekräften.
822 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer, die in Bremen oder Bremerhaven geboren wurden oder gelebt haben, zählen zu den Opfern der national­sozialistischen Medizinverbrechen. An den Rand der Gesellschaft gedrängt, als »lebensunwert« diffamiert, wurden sie schließlich nicht nur sozial, sondern auch physisch vernichtet. Über Jahrzehnte vergessen und aus dem kollektiven Gedächtnis der Stadtgesellschaft verdrängt, nennt das Erinnerungsbuch erstmals alle bisher bekannten Namen und Lebensdaten der betroffenen Bremerinnen und Bremer. Ihrer Individualität und Einzigartigkeit wird durch elf ausgewählte biografische Skizzen, Foto­grafien und Dokumente Raum gegeben.
Das Buch begleitet die Ausstellung »erfasst, verfolgt, vernichtet« in der Unteren
Rathaushalle (4.8. bis 6.9.2016). Umfangreiches Begleitprogramm der KulturAmbulanz/Gesundheit Nord und der Landeszentrale für politische Bildung/Verein Erinnern für die Zukunft e.V. mit Vorträgen, Diskussionen, Führungen und Filmen.

 

Neues Standardwerk zur bremischen Geschichte erschienen:

Bremer Frauenmuseum e.V. (Hrsg.):03_umschlag.indd
Frauen Geschichte(n)
Biografien und FrauenOrte aus Bremen und Bremerhaven
504 Seiten, 344 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 Hardcover
978-3-95494-095-0
Preis: 25,– Euro
lieferbar