Arp Schnitger und sein Werk

49,90  inkl. MwSt.

Artikelnummer: 978-3-95494-108-7 Kategorien: , , ,

Beschreibung

244 Seiten, 97 Abbildungen, Format 22,5 x 26 cm
Surbalin-Leinen­einband mit Schutzumschlag

Mit diesem Bildband werden erstmalig die erhaltenen Orgeln und Prospekte aus der Werkstatt Arp Schnitgers vorgestellt. Sie befinden sich in Norddeutschland, den nördlichen Provinzen der Niederlande, in Portugal und Brasilien.
Arp Schnitger (1648–1719) war zu seiner Zeit der Orgelbauer mit der umfangreichsten Werkliste und der weitesten geografischen Verbreitung seiner Instrumente: im Osten bis Moskau, im Westen bis England und im Süden bis Portugal. Mit dem Geschenk einer für Lissabon gebauten Orgel an die Kathedrale im brasilianischen Mariana (1752) hat sich das Verbreitungsgebiet sogar auf die südliche Hemisphäre erweitert.
Um 1700 war Arp Schnitger eine dominierende Figur im Kontext der europäischen Orgelkultur und hat in unserer Zeit wieder eine ähnliche Rolle eingenommen. Von den über 160 Orgelbauten blieben 46 Orgelprospekte erhalten, die einen Eindruck von der Orgelkultur Nordeuropas in der Barockzeit vermitteln.
Heute sind Schnitgers erhaltene Instrumente durch Nachbauten in aller Welt und durch die Verbreitung der Klänge auf Tonträgern zu einem Bestandteil der globalen Orgelkultur geworden.
Bei diesem Buch handelt es sich um die Ausgabe von 2013 aus dem inzwischen
erloschenen Verlag H. M. Hauschild.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Arp Schnitger und sein Werk”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.